Coronaregeln für die Büchereinutzung

2g-regeln-2 (002)
2g-regeln-2 (002)
Ab dem 24. November gelten bis vorerst 12. Januar nach der 15. BayIfSMV folgende verschärfte Corona-Maßnahmen. Diese wurden am 23. Dezember minimal geändert.
Datum:
3. Jan. 2022
Von:
Rita Walker-Ruppert

Büchereibetrieb nach "2G"

Der reguläre Ausleihbetrieb in Büchereien ist nach 2G beschränkt: Zugang darf nur genesenen oder geimpften Personen gewährt werden. NEU: Seit 28. Dezember sind davon ausgenommen Kinder bis 14 Jahre. Diese können ohne Nachweis eintreten. Ansonsten ist der jeweilige Nachweis ist vor Eintritt in die Büchereiräumlichkeiten zu kontrollieren.

 

Mitarbeiter

Mitarbeiter, die die 2G-Kriterien nicht erfüllen, können dennoch in der Bücherei mitwirken. Sie müssen sich dann testen lassen. Seit 15.12. gilt wieder, dass ein täglicher Test notwendig ist. Als Testnachweis anerkannt werden PCR-Tests, Schnelltests oder, sofern der Arbeitgeber dies anbietet, unter Aufsicht des Arbeitsgebers oder einer von ihm dazu bestimmten Person vorgenommene Selbsttests.

Maskenpflicht

Im Innenraum muss FFP2-Maske getragen werden. Kinder bis zum sechsten Geburtstag sind von der Maskenpflicht befreit. Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und 16. Geburtstag müssen zumindest eine medizinische Maske tragen.